Nicole Nau & Luis Pereyra
Terminkalender
Oktober 2022
  1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31  

Klassen
Tournee
Veranstaltung
Sprache für das Interface auswählen

Argentina English Deutsch

Fotos Tangofolklore

El Color de mi Baile© 2009

El Color de mi Baile...Tango! Chacareras y mas!©

 

25.9.2009 19:30h PREMIERE! Remscheid  Teo-Otto-Theater
26.9.2009  20:15h Köln  Senftöpfchen
27.9.2009  20:15h Köln  Senftöpfchen
28.9.2009 20:00h Düsseldorf  Roncalli's Apollo-Varieté
29.9.2009  20:30h Soest  Bürgerzentrum Alter Schlachthof 
03.10.2009  20:00h Itzehoe  theater itzehoe 
04.10.2009  20:00h Bremerhaven  TIF 

07.10.2009  20:00h Stuttgart  Theaterhaus 
09.10.2009 20:00h Wuppertal  Rex-Theater

10.10.2009 20:00h Amsterdam  KIT Tropentheater (NL)
12.10.2009  20:15h Köln Senftöpfchen 
13.10.2009  20:15h Köln Senftöpfchen  
14.10.2009  20:00h Bonn  Pantheon 



Wege aus Erde in der Folklore und Strassen aus Zement im Tango, Pfade die seine Füsse begehen und den Körper dieses einzigartigen Künstlers zeichnen. Melodien Grosser Musiker und Orchester geben ihm Impulse für sein Werk: Troilo, Mores, Victor Velázquez, Andrés Chazarreta…  Er greift die Saat von Gagliardi auf, und Color de mi Baile ist eine utopische Alchemie, die für nur einen kurzen Moment versucht drei  Tanzjahrzehnte des Künstlers Luis Pereyra wiederzuspiegeln.

Hier geben die Künstler die Farben der Tänze aus jener Zeit wieder, hauchen ihnen mit ihrer unglaublichen Vitalität immer wieder neues Leben ein. 

Von `El Chúcaro´, Mario Machaco und Hugo Jiménez, Eduardo Arquimbau, Julio Argentino Jerez, von den Tobas, all dies wird verfeinert durch die kunstvolle Ausbildung die er bei Wasil Tupin geniesst.

Eine Begegnung voller Liebe von Pereyra mit seinem Land, dessen Tänzen, Musik und Poesie. So malt der Tänzer ein Werk das, letztendlich, ein Akt der Liebe an Argentinien und seine Menschen ist. In diesem Traum wird er begleitet durch Horacio Banegas mehr... Gemeinsam gewinnen die Künstler die Farbe der Chacarera und des Tango Argentino zurück.

Gagliardi, Poesie

Con permiso soy el tango/Y o soy el tango que llega/Por las calles del recuerdo/ Donde nací ni me acuerdo/En una esquina cualquiera/Una luna arrabalera y un bandoneón son testigos/ Yo soy el tango Argentino/Donde gusten y cuando quieran

Mit Erlaubnis/ Ich bin der Tango/ Ich bin der Tango der von der Strasse de Erinnerung kommt/ Wo ich geboren bin, kann ich nicht erinnern. An irgend einer Ecke/ Ein Mond des Armenviertels und ein Bandoneón sind Zeugen/ Ich bin der Tango Argentino, stets zu Ihren Diensten.

Me diplome en las trenzadas/ De turbios peringundines/ Y en los tristes cafetines/ Me encontré una madrugada/ Sobre la crencha engrasada/ De algún taita compadrón/ Se hizo hombre este varón/ Que allá por el 900/ De taura se vino al centro/ Del lado de constitución/

Ich habe mich diplomiert im Handgemenge dunkler Kaschemmen, um später im Morgengrauen trauriger Cafés aufzuwachen/ Im gefetteten Haupt eines heldenhaften Compadre  wurde dieser Bursche ein Mann, der damals um 900 aus Grossmut ins Zentrum kam, vom Süden her, aus Richtung Constitución /

Y tirando el espinel por el año 18/ Me encontré con morocho llamado Carlos Gardel/ Más tarde me fui con él a probar mi clase en Francia/

Que para darme importancia/ Me bautizo “Le Tango”/ Como acentuando en la "o", el compás de mi elegancia/ Y aquí me tienen, de vuelta/ Sencillo como esos patios donde de duermen los gatos/ Debajo de las masetas que se defienden coquetas/ Del malón de la hormigas/ Con las patitas metidas en zapatitos de lata/ Donde al agua la retrata una rosa presumida

Die Wirbelsäule streckend, im Jahre 18, habe ich einen dunkelhaarigen Typ getroffen, Carlos Gardel/Später ging ich mit ihm nach Frankreich um meine Stunden zu nehmen/ um mir Wichtigkeit zu geben, taufte er mich "Le Tangó", mit dem Akzent auf "o". Den Rhythmus meiner Eleganz betonend/ Und hier habt ihr mich..wieder/ So einfach wie Innenhöfe, wo Katzen unter den Blumentöpfen schlafen, welche sich kokett gegen die Ameisenheere verteidigen, mit den Füssen in Blechschuhen, deren Wasser sie aufhält und sich das Antlitz einer scheuen Rose spiegelt

Soy guitarra milonguera, soy corrientes y esmeralda/

Soy silencio de yerbal bajo el cielo misionero/  Soy en el sur petrolero/ En Norte Leñador/ Soy en córdoba doctor/ Y en la pampa chacarero/ Manzana de Río Negro/ Parralito en San Juan / Soy la zafra en Tucumán/ Y la vendimia en Mendoza/ Y la dulzura grandiosa/ De la palabra Mamá/ Desde que tengo esa dulce tibieza/ Por todo lo que sentimos/ De ahí que el tango argentino/ Es un canto de terneza, que se baila con pereza/ Mientras viene acariciando las puertas del corazón/ El gemir del bandoneón de Pichuco rezongando

Ich bin die Gitarre der Milonga, Corrientes und Esmeralda / bin die Stille der Mateplantagen, der Fluss aus Misiones, im Süden Arbeiter der Erdölraffinerie, im Norden Holzfäller, in Cordoba bin ich Arzt und in der Pampa Bauer, bin Apfel des Rio Negro, Traubenrebe in San Juan, das Maismähen in Tucuman, Lese in Mendoza, und die warme Süsse des Wortes "Mamá"!/ Seit ich diese süsse Wärme der Gefühle habe, ist der Tango Argentino ein Gesang von grosser Zartheit, getanzt mit Faul- und Trägheit, während das Stöhnen des Bandoneóns die Tür zum Herzen streichelt mit der Musik Pichucos, sich beschwerend/

Señores me llamo tango/ Yo soy el tango que llega por las calles del recuerdo/ Donde nací. No me acuerdo En una esquina cualquiera/ Una luna arrabalera y un bandoneón son testigos/ Yo soy el Tango Argentino, donde gusten y cuando quieran……

Mit Erlaubnis/ Ich bin der Tango/ Ich bin der Tango der von der Strasse de Erinnerung kommt/ Wo ich geboren bin, weiss ich nicht mehr. An irgend einer Ecke/ Ein Mond des Armenviertels und ein Bandoneón sind Zeugen/ Ich bin der Tango Argentino, stets zu Ihren Diensten.



Druckoptimierte Version  Artikel einem Freund empfehlen

Zurück ]

Publiziert am: Freitag, 12. Dezember 2008 (9062 mal gelesen)
Copyright © by Tangofolklore



Full Multilanguage Modifications  © 2022 by cn.fsz  

nicole@tangofolklore.com / Mobil Europa: 0049 (0) 162 6944721 Mobil AR 15 69056232 /Tel: 00 54 11 4250 1175

Die Inhalte dieser Seite sind als RSS/RDF-Quelle verfügbar.

Webmaster mailto:peter@mejortango.com